Navigation

Informationsmanagement, insb. -modellierung


Wir leisten Beiträge zur allgemeinen Organisations- und Informationssystemgestaltung. Unser Fokus liegt auf der Informationsmodellierung.

  • Daten- und Prozessmodellierung für Wertschöpfungsnetzwerke
  • Entwicklung domänenspezifischer Modellierungsmethoden

Projekte:

Aufbauend auf existierenden konzeptuellen und technologischen Vorarbeiten und einem bereits institutionalisierten internationalen Forschungsnetzwerk zwischen Deutschland und Brasilien verfolgte das Projekt TransReg im Bereich der Verwaltungsmodernisierung die Handlungsschwerpunkte Front-Office-Gestaltung, Back-Office-Gestaltung und strategische Steuerung. Zu diesem Zweck wurden am European Research Center for Information Systems (ERCIS) wurden in Vorarbeiten Informationssysteme, Methoden und Instrumente…

Mehr Informationen

Today, we observe the emergence and proliferation of networks in almost all aspects of professional and private life as parts of a shift towards a Networked Society. DeuBraNet 2011 provides a platform for inter-disciplinary discussions and presentations of Brazilian and German researchers that study networks in business and public administration as well as social networks to mere the understanding of the Networked Society and to identify prospects for future research.…

Mehr Informationen

 

Viele Verwaltungen pflegen ihre Informationen zu Verwaltungsverfahren selbst. Dies führt zu einer heterogenen Informationslandschaft. Wichtig für einen zuverlässigen Verwaltungsservice ist jedoch, dass gleiche Inhalte auch immer gleich beschrieben werden. Genau hier setzt das Vorhaben FIM an. Durch eine Kombination von fachlicher und technischer Standardisierung soll ein Informationsmanagement aufgebaut werden, welches alle föderalen Ebenen beim Informationsaustausch untereinander (Verwaltungsverfahren) und mit den Bürgerinnen und Bürgern (Verwaltungsservice; i.d.R. Anfangs- und Endpunkt eines Verwaltungsverfahrens) unterstützt.

 

Mehr Informationen

Ein reißender Strom an Zustandsdaten ist das Nebenprodukt moderner Industrieanlagen in der Digitalen Fabrik. Dieser Datenstrom ist Antrieb für digitale industrielle Dienstleistungssysteme, die auf der zeitnahen Datenauswertung fußen. So haben Forscher und Entwickler in Betrieben und an Universitäten zahlreiche Methoden und Techniken für die vorausschauende Wartung von Anlagen entwickelt. Für den klassischen industriellen Aufgabenbereich der Technischen Dokumentation,…

Mehr Informationen

Kontaktpersonen:

Beteiligte Wissenschaftler:

Weitere Hinweise zum Webauftritt